Gymnasium St. Ursula Dorsten Private Schule in kirchlicher Trägerschaft

30.3.2020 Die Berufsberatung der Bundesagentur für Arbeit rät Schülerinnen, Schülern und Eltern dringend, auch in den Zeiten der Corona-Pandemie ihre aktiven Bemühungen um einen Ausbildungs- oder Studienplatz nicht aufzuschieben oder einzustellen. Insbesondere alle Jugendlichen der Entlassklassen/ -jahrgänge, die aktuell noch keine Berufswahlentscheidung getroffen oder noch keine konkrete Anschlussperspektive für das kommende Ausbildungs- bzw. Studienjahr haben, sollten ihre Chancen jetzt nutzen und nicht leichtfertig vergeben. Die Berufsberatung der Bundesagentur für Arbeit steht ihnen weiterhin mit telefonischer Beratung und Vermittlung bei der Ausbildungs- und Studienplatzsuche zuverlässig zur Seite.

Der zurzeit einfachste Weg der Kontaktaufnahme ist eine E-Mail mit den Kontaktdaten an das

a) digitale Postfach der Berufsberatung – recklinghausen.berufsberatung@arbeitsagentur.de

(Hier bitte unter Angabe des vollständigen Namens des Schülers, des Namens des Berufsberaters Heinrich Hoffmann sowie „ST. URSULA“. Im Email-Text sollte kurz das Anliegen beschrieben und eine Handynummer zur Kontaktaufnahme genannt werden.)

oder alternativ

b) ein Rückrufwunsch über die bundesweite Hotline 0800 4 5555 00.

(Sie erhalten dann umgehend eine Rückmeldung.)

Berufsberatung trotz Coronapandemie
mehr »
Bücherwürmer aufgepasst
mehr »
Dem Virus trotzen ...
mehr »
Gemeinsamer Appell: "Seid vernünftig!"
mehr »
Bügeln für das Klima
mehr »
Besen - Kunst
mehr »
"Nathan der Weise" - eine aktuelle Botschaft
mehr »
Die Nummer 4 in NRW
mehr »
Basketballer qualifizieren sich für Landesmeisterschaft
mehr »
Theaterbesuch in Münster
mehr »
Bericht über die Chorfahrt
mehr »
Probleme auf WhatsApp
mehr »

mehr

„Nichts verscheuchte böse Träume schneller 

als das Rascheln von bedrucktem Papier.“ (Cornelia Funke)

Wegen des Coronavirus sind alle Kinder Zuhause und sollen den Kontakt zu Menschen außerhalb der Familie meiden. Damit das nicht so schwerfällt, bietet unser LBZ eine besondere Aktion an: Überraschungsbücher für die Klassen 5 und 6! Gerne können aber auch Schülerinnen und Schüler der Klasse 7 dieses Angebot wahrnehmen.

Nachdem die Aktion sehr gut angelaufen ist, sind noch einmal 20 weitere Bücherpakete an der Pforte bereitgestellt. Neu dabei sind Sachbücher z. B. zur Technik, zu Experimenten sowie Rätsel-, Bastel- und Spieletipps. Auch in den Ferien könnt ihr (oder können eure Eltern) Montags bis freitags in der Zeit von 7:30 bis 14:00 Uhr kontaktlos und unkompliziert mit eurem Schülerausweis gepackte Bücherpakete an der Pforte entleihen.

Bitte kommt möglichst einzeln zu Fuß oder mit dem Fahrrad, fragt an der Pforte bei Frau Purgar nach und wählt ein Buchpaket aus. 

Viel Spaß beim Lesen und Träumen in andere Welten

wünscht Frau Merkel aus dem LBZ

Berufsberatung trotz Coronapandemie
mehr »
Bücherwürmer aufgepasst
mehr »
Dem Virus trotzen ...
mehr »
Gemeinsamer Appell: "Seid vernünftig!"
mehr »
Bügeln für das Klima
mehr »
Besen - Kunst
mehr »
"Nathan der Weise" - eine aktuelle Botschaft
mehr »
Die Nummer 4 in NRW
mehr »
Basketballer qualifizieren sich für Landesmeisterschaft
mehr »
Theaterbesuch in Münster
mehr »
Bericht über die Chorfahrt
mehr »
Probleme auf WhatsApp
mehr »

mehr

„Nichts verscheuchte böse Träume schneller 

als das Rascheln von bedrucktem Papier.“ (Cornelia Funke)

Wegen des Coronavirus sind alle Kinder Zuhause und sollen den Kontakt zu Menschen außerhalb der Familie meiden. Damit das nicht so schwerfällt, bietet unser LBZ eine besondere Aktion an: Überraschungsbücher für die Klassen 5 und 6! Gerne können aber auch Schülerinnen und Schüler der Klasse 7 dieses Angebot wahrnehmen.

Nachdem die Aktion sehr gut angelaufen ist, sind noch einmal 20 weitere Bücherpakete an der Pforte bereitgestellt. Neu dabei sind Sachbücher z. B. zur Technik, zu Experimenten sowie Rätsel-, Bastel- und Spieletipps. Auch in den Ferien könnt ihr (oder können eure Eltern) Montags bis freitags in der Zeit von 7:30 bis 14:00 Uhr kontaktlos und unkompliziert mit eurem Schülerausweis gepackte Bücherpakete an der Pforte entleihen.

Bitte kommt möglichst einzeln zu Fuß oder mit dem Fahrrad, fragt an der Pforte bei Frau Purgar nach und wählt ein Buchpaket aus. 

Viel Spaß beim Lesen und Träumen in andere Welten

wünscht Frau Merkel aus dem LBZ

Berufsberatung trotz Coronapandemie
mehr »
Bücherwürmer aufgepasst
mehr »
Dem Virus trotzen ...
mehr »
Gemeinsamer Appell: "Seid vernünftig!"
mehr »
Bügeln für das Klima
mehr »
Besen - Kunst
mehr »
"Nathan der Weise" - eine aktuelle Botschaft
mehr »
Die Nummer 4 in NRW
mehr »
Basketballer qualifizieren sich für Landesmeisterschaft
mehr »
Theaterbesuch in Münster
mehr »
Bericht über die Chorfahrt
mehr »
Probleme auf WhatsApp
mehr »

mehr

Nachruf

Herr Studiendirektor i.R.

Günter Vonhoff

hat am 4. Juni 2019 im Alter von 83 Jahren sein Leben in die Hand seines Schöpfers zurückgegeben.

Von April 1965 bis Juli 1999 unterrichtete er die Fächer Deutsch und Erdkunde. Als leidenschaftlich engagierter Lehrer war es ihm ein großes Anliegen, den Schülern nicht nur Fachwissen zu vermitteln, sondern darüber hinaus junge Menschen insbesondere für Literatur, Musik und Theater zu begeistern. Wegen seiner hohen Fachkompetenz und seines großen Engagements auch über den Unterricht hinaus war er ein geschätztes Mitglied unseres Kollegiums.

In großer Dankbarkeit werden wir ihm ein ehrendes Andenken bewahren und denken im stillen Gebet an ihn.

Das Kollegium des Gymnasiums St. Ursula

Berufsberatung trotz Coronapandemie
mehr »
Bücherwürmer aufgepasst
mehr »
Dem Virus trotzen ...
mehr »
Gemeinsamer Appell: "Seid vernünftig!"
mehr »
Bügeln für das Klima
mehr »
Besen - Kunst
mehr »
"Nathan der Weise" - eine aktuelle Botschaft
mehr »
Die Nummer 4 in NRW
mehr »
Basketballer qualifizieren sich für Landesmeisterschaft
mehr »
Theaterbesuch in Münster
mehr »
Bericht über die Chorfahrt
mehr »
Probleme auf WhatsApp
mehr »

mehr

Sport statt Schule

Die angehenden Sporthelfer der Jahrgangsstufe 8 des St. Ursula Gymnasiums haben zusammen mit 130 weiteren Schülern aus dem Kreis Recklinghausen an einem Sporthelferforum in Gladbeck teilgenommen. Während ihre Mitschüler in der Schule waren, lernten die Teilnehmer bei der sportlichen Veranstaltung neue Sportarten wie Fechten, Zirkeltraining, Bouncer- und Spikeball kennen. Alle hatten Spaß und waren mit Engagement dabei. Tenor auf der gemeinsamen Rückfahrt war, dass die Achtklässler zuvor noch nie so viele neue und interessante Sportarten kennengelernt haben wie auf dem Sporthelferforum.

Die Sporthelfer-AG gibt es am St. Ursula Gymnasium nun schon seit acht Jahren. Mittlerweile sind darin rund 70 sportbegeisterte Jugendliche von der achten Klasse bis zum Abitur tätig. Diese kümmern sich um den Pausensport an der Schule sowie um diverse Sportangebote wie den Vielseitigkeitswettbewerb der 5er und Turniere für einzelne Jahrgangsstufen. Auch in den Vorjahren nahmen die AG-Leiterinnen Simone Drescher, Claudia Hornung und Marlena Merkel mit Gruppen bis zu 20 angehenden Sporthelfern an den Foren teil, die vom Kreissportbund angeboten wurden und immer mehr Zuspruch erfahren. Die daraus gewonnen Eindrücke, Ideen und Vorschläge konnten beispielsweise im Pausensport an jüngere Schüler weitergegeben werden und bereichern das Schulleben.

Berufsberatung trotz Coronapandemie
mehr »
Bücherwürmer aufgepasst
mehr »
Dem Virus trotzen ...
mehr »
Gemeinsamer Appell: "Seid vernünftig!"
mehr »
Bügeln für das Klima
mehr »
Besen - Kunst
mehr »
"Nathan der Weise" - eine aktuelle Botschaft
mehr »
Die Nummer 4 in NRW
mehr »
Basketballer qualifizieren sich für Landesmeisterschaft
mehr »
Theaterbesuch in Münster
mehr »
Bericht über die Chorfahrt
mehr »
Probleme auf WhatsApp
mehr »

mehr

Gesucht werden Eltern, die in der Lage sind, an einem Vormittag in der Woche die Aufsicht im LBZ in der Zeit von 9:00 bis etwa 12:30 Uhr zu übernehmen. Es ist auch möglich, alle 14 Tage eine bestimmte Aufsicht wahrzunehmen.
Bei Interesse und Bereitschaft bitten wir um Mitteilung schriftlich an:
dr.j.berns@st-ursula-dorsten.de
oder telefonisch während der Öffnungszeit: 02362 – 912765
oder persönlich im LBZ zwischen 9:00 und 15:00 Uhr

Berufsberatung trotz Coronapandemie
mehr »
Bücherwürmer aufgepasst
mehr »
Dem Virus trotzen ...
mehr »
Gemeinsamer Appell: "Seid vernünftig!"
mehr »
Bügeln für das Klima
mehr »
Besen - Kunst
mehr »
"Nathan der Weise" - eine aktuelle Botschaft
mehr »
Die Nummer 4 in NRW
mehr »
Basketballer qualifizieren sich für Landesmeisterschaft
mehr »
Theaterbesuch in Münster
mehr »
Bericht über die Chorfahrt
mehr »
Probleme auf WhatsApp
mehr »

mehr

Die Berufsberatung der Bundesagentur für Arbeit rät Schülerinnen, Schülern und Eltern dringend, auch in den Zeiten der Corona-Pandemie ihre aktiven Bemühungen um einen Ausbildungs- oder Studienplatz nicht aufzuschieben oder einzustellen. Insbesondere alle Jugendlichen der Entlassklassen/ -jahrgänge, die aktuell noch keine Berufswahlentscheidung getroffen oder noch keine konkrete Anschlussperspektive für das kommende Ausbildungs- bzw. Studienjahr haben, sollten ihre Chancen jetzt nutzen und nicht leichtfertig vergeben. Die Berufsberatung der Bundesagentur für Arbeit steht ihnen weiterhin mit telefonischer Beratung und Vermittlung bei der Ausbildungs- und Studienplatzsuche zuverlässig zur Seite.

Der zurzeit einfachste Weg der Kontaktaufnahme ist eine E-Mail mit den Kontaktdaten an das

a) digitale Postfach der Berufsberatung – recklinghausen.berufsberatung@arbeitsagentur.de

(Hier bitte unter Angabe des vollständigen Namens des Schülers, des Namens des Berufsberaters Heinrich Hoffmann sowie „ST. URSULA“. Im Email-Text sollte kurz das Anliegen beschrieben und eine Handynummer zur Kontaktaufnahme genannt werden.)

oder alternativ

b) ein Rückrufwunsch über die bundesweite Hotline 0800 4 5555 00.

(Sie erhalten dann umgehend eine Rückmeldung.)

Berufsberatung trotz Coronapandemie
mehr »
Bücherwürmer aufgepasst
mehr »
Dem Virus trotzen ...
mehr »
Gemeinsamer Appell: "Seid vernünftig!"
mehr »
Bügeln für das Klima
mehr »
Besen - Kunst
mehr »
"Nathan der Weise" - eine aktuelle Botschaft
mehr »
Die Nummer 4 in NRW
mehr »
Basketballer qualifizieren sich für Landesmeisterschaft
mehr »
Theaterbesuch in Münster
mehr »
Bericht über die Chorfahrt
mehr »
Probleme auf WhatsApp
mehr »

mehr

20.3.2020 Seit einer Woche ist die Schule geschlossen, trotzdem geschieht eine ganze Menge. Neben einer kleinen Notbesetzung in der Schule, die zu den Geschäftszeiten Erreichbarkeit garantiert, arbeiten die Kolleginnen und Kollegen von zu Hause aus und versorgen die Schülerinnen und Schüler mit Aufgaben und Lösungen. Dabei gehen alle neue und manchmal nicht eingeübte Wege. Es finden mittlerweile sogar Lernzeiten in Form von Videokonferenzen statt. Das eine mal aus der Küche, ein anderes mal aber auch direkt aus dem Kursraum über die interaktiven Tafeln heraus. In unserer Schulcloud haben sich über 200 virtuelle Lerngruppen gefunden, in denen, so gut es geht, die curricularen Inhalte behandelt werden. Trotzdem wird uns eines klar: Bei allem Anspruch, diese Zeit als Herausforderung für digitalen Unterricht zu sehen, vermissen wir die physischen Zusammenkünfte. Die sind am Ende nur schwer zu ersetzen.

Berufsberatung trotz Coronapandemie
mehr »
Bücherwürmer aufgepasst
mehr »
Dem Virus trotzen ...
mehr »
Gemeinsamer Appell: "Seid vernünftig!"
mehr »
Bügeln für das Klima
mehr »
Besen - Kunst
mehr »
"Nathan der Weise" - eine aktuelle Botschaft
mehr »
Die Nummer 4 in NRW
mehr »
Basketballer qualifizieren sich für Landesmeisterschaft
mehr »
Theaterbesuch in Münster
mehr »
Bericht über die Chorfahrt
mehr »
Probleme auf WhatsApp
mehr »

mehr

20.3.2020 Viele Kinder und Jugendliche nutzen auch in Dorsten die unterrichtsfreie Zeit, um sich im Freien oder anderswo gemeinsam zu treffen, auch in größeren Gruppen – obwohl es seit Tagen vielfältige Aufforderungen gibt, dies zu unterlassen.

Die Schulleitungen der beiden St. Ursula-Schulen, des Gymnasium Petrinum, der Neuen Schule, der Erich-Klausener-Realschule und der Montessori-Reformschule haben einen gemeinsamen Appell formuliert und an die Vernunft ihrer Schülerinnen und Schüler appelliert:

„Liebe Schülerinnen und Schüler,
wir, die Schulleitungen der Mehrzahl der weiterführenden Schulen Dorstens, wenden uns auf diesem Wege direkt an Euch mit der dringenden Bitte, den Empfehlungen der Bundeskanzlerin und der Gesundheitsminister nachzukommen! Nur, wenn alle gemeinsam sich bestmöglich an diese Empfehlungen halten, kann es überhaupt gelingen, die weitere Verbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen und so vor allem die Menschen, die einer Risikogruppe angehören, zu schützen.
Denkt an Eure Eltern, Großeltern und andere Angehörige, Nachbarn und Freunde, die möglicherweise unter einer Vorerkrankung leiden, und bleibt zuhause!
Wir vertrauen auf Euer Verständnis und Eure Vernunft!
Eure Schulleitungen“

Berufsberatung trotz Coronapandemie
mehr »
Bücherwürmer aufgepasst
mehr »
Dem Virus trotzen ...
mehr »
Gemeinsamer Appell: "Seid vernünftig!"
mehr »
Bügeln für das Klima
mehr »
Besen - Kunst
mehr »
"Nathan der Weise" - eine aktuelle Botschaft
mehr »
Die Nummer 4 in NRW
mehr »
Basketballer qualifizieren sich für Landesmeisterschaft
mehr »
Theaterbesuch in Münster
mehr »
Bericht über die Chorfahrt
mehr »
Probleme auf WhatsApp
mehr »

mehr

13.3.2020 Im Zuge der Aktion „Klima fasten“ und zum Abschluss der im Politikunterricht behandelten Reihe „Grüße von der Meeresdeponie – Sollte Plastik komplett verboten werden?“ haben sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7d von Herrn Deckers am 12. März mittags in einem großen Kursraum zusammengefunden und Bienenwachstücher für den eigenen Gebrauch hergestellt.
Im Unterricht wurde zuvor das EU-Plastikverbot bewertet und über schon bestehende Plastikalternativen diskutiert. Das erworbene Wissen wurde schließlich beim 90 minütigen Stationenlernen am vergangenen Donnerstag vertieft. Passend zum Wochenthema der Fastenaktion „Lebensmittelretten“ beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler sowohl mit ihren eigenen Erfahrungen als auch mit Statistiken zur Lebensmittelverschwendung in Deutschland und Europa. Zudem wurde ein Infoblatt mit Tipps zu bewusstem Umgang mit Lebensmitteln erstellt. An anderen Stationen wurde das Thema aus Woche 6 bereits vorbereitet: Plastikfreies Leben. An diesen Stationen lernten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer neben weiteren Plastikalternativen insbesondere die Initiative „Plastiktütenfreies Osnabrück“ der dortigen Ursulaschule kennen. Nach themenbezogenen Rechercheaufträgen an den schuleigenen iPads waren die Schülerinnen und Schüler ganz gespannt auf ihr Ergebnis beim Selbsttest „ökologischer Fußabdruck“. Parallel zu den Arbeitsaufträgen an den verschiedenen Stationen wurde an der letzten Station rotierend an zwei Bügelbrettern der zuvor ausgesuchte Baumwollstoff zum mehrfach verwendbaren „Frischhaltefolienersatz“ gebügelt. Unterstützt wurde die Bügelaktion von Frau Indra Deckers.
Dass den Schülerinnen und Schülern die Aktion gefallen hat, sah man bereits in der großen Pause am darauffolgenden Schultag beim Auspacken der Butterbrote. Bunte Bienenwachstücher umhüllten die „Stullen“ anstatt der häufig verwendeten Frischhaltefolie.

Berufsberatung trotz Coronapandemie
mehr »
Bücherwürmer aufgepasst
mehr »
Dem Virus trotzen ...
mehr »
Gemeinsamer Appell: "Seid vernünftig!"
mehr »
Bügeln für das Klima
mehr »
Besen - Kunst
mehr »
"Nathan der Weise" - eine aktuelle Botschaft
mehr »
Die Nummer 4 in NRW
mehr »
Basketballer qualifizieren sich für Landesmeisterschaft
mehr »
Theaterbesuch in Münster
mehr »
Bericht über die Chorfahrt
mehr »
Probleme auf WhatsApp
mehr »