Betriebspraktikum

Aktuelles zum Schuljahr 2020-21

Infos für die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 9

Für die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 9 soll – nach jetzigem Stand – auch in diesem Schuljahr 2020/21 das zweiwöchige Schülerbetriebspraktikum im gewohnten Zeitraum vor den Sommerferien durchgeführt werden. Der Termin für das Betriebspraktikum ist damit: Mittwoch, 16. Juni 2021 bis Dienstag, 29. Juni 2021 (Ausnahme von diesem Termin: z.B. Praktikum bei der Polizei). Informationen zum Ablauf haben die Klassen vor den Herbstferien schriftlich und mündlich erhalten. Die Informationen für Eltern und Schüler können hier nachgelesen werden.

Aktuell heißt es, sich Gedanken über einen Praktikumsplatz zu machen und selbständig Kontakt zu möglichen Firmen aufzunehmen. Das Formular, auf dem ein Betrieb einen Praktikumsplatz bestätigen soll („FB I“), findet ihr HIER. Sofern ihr bei euren Anfragen ablehnende Antwort von den Betrieben bekommt, weil sie aufgrund der Pandemie grundsätzlich im nächsten Sommer keine Schülerpraktikanten nehmen, dann teilt uns dies bitte umgehend per Mail an betriebspraktikum@st-ursula-dorsten.de mit.

Infos für die Schüler und Schülerinnen der Einführungsphase

Für die Schülerinnen und Schüler der diesjährigen Einführungsphase, die im letzten Schuljahr ihr Betriebspraktikum coronabedingt nicht antreten konnten, versuchen wir weiterhin, Alternativen zur praktischen Berufsorientierung zu finden. Dies erweist sich unter den derzeitigen Bedingungen als schwierig. Daher verweisen wir auf unsere digitale Ausbildungs- und Studienbörse, über die ihr euch Berufsideen holen könnt und Kontakte zu Hochschulen und Ausbildungsbetrieben findet. Es lohnt sich, dort mal zu stöbern!

Das Schülerbetriebspraktikum – allgemein

„Es war ein sehr guter Einblick in die Berufswelt“ (Alina, 14 J.)

„Der Arbeitsalltag ist viel anstrengender als ich erwartet habe“ (Marco, 15 J.)

„Ich habe gelernt, was alles zum Arbeitsalltag dazu gehört: stundenlanges Stehen, schnelles, präzises Arbeiten, aber auch Putzen wegen der Hygiene…“ (Hannah, 15 J.)

Am Ende der Klasse 9, also derzeit drei Jahre vor dem Schulabschluss (G8), absolvieren unsere Schüler das zweiwöchige Schülerbetriebspraktikum. Dieses Praktikum ist im Rahmen der Maßnahmen zur Berufsorientierung an allgemein bildenden Schulen ein verpflichtender Bestandteil der schulischen Ausbildung in der Sekundarstufe I. Das vorrangige Ziel dieses betrieblichen Praktikums ist es, den Jugendlichen Einblicke in die Wirtschafts- und Arbeitswelt zu ermöglichen. Das unmittelbare Erleben des Arbeitsalltags, der andere, oft durchaus anstrengendere Tagesrhythmus und der Umgang mit anderen Bezugspersonen sind für die Schüler in der Regel ganz neue und bereichernde Erfahrungen.

Die Schüler wählen den Praktikumsbetrieb selbst aus. Der Betrieb sollte ihren persönlichen Interessen entgegen kommen und im näheren Umfeld der Schule liegen. Während der Praktikumszeit werden die Schüler von einer Lehrkraft betreut und u.a. im Betrieb besucht. Das Anfertigen einer Berichtsmappe ist Pflicht und bietet Gelegenheit, die Erfahrungen der Praktikumszeit zu reflektieren.

Die Bestimmungen zum Arbeitsschutz für Schülerpraktikanten (Arbeitszeitregelung, zugelassene Tätigkeiten u.ä.) finden sich HIER, jedoch ohne Berücksichtigung der Corona-Pandemie.