Aktuelle Informationen für Eltern, Schülerinnen und Schüler

Offizielle Informationen

Weitere hilfreiche Links

Sonntag, 7. Juni 2020, 9.30 Uhr

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler!

Abiturientia

Inzwischen sind die mündlichen Prüfungen im Abitur durchgeführt und die Abiturientinnen und Abiturienten warten auf die Ergebnisse der schriftlichen Prüfungen, über die sie am Montag, den 15.06., in der Schule informiert werden. Gegebenenfalls finden am 18.06./19.06. in Einzelfällen noch Prüfungen im 1. – 3.Fach statt – dazu werden die Abiturientinnen und Abiturienten durch den Zentralen Abiturausschuss am 15.06. beraten. 

Schon heute bitten wir die Eltern der Abiturientinnen und Abiturienten, sich folgende Termine freizuhalten: Freitag, 26.06.20, spätnachmittags zur Überreichung der Abiturzeugnisse in unserer Schule – Samstag, 27.06.20, vormittags zum Gottesdienst mit anschließender Gratulation im Autokino Dorsten. Die Einladungen erfolgen demnächst, konkrete Informationen (z.B. zum Ablauf am Freitagnachmittag) folgen ein wenig später, da bestimmte Entscheidungen nur entsprechend der dann aktuellen Corona-Lage getroffen werden können. 

Fest steht jedoch schon jetzt, dass zu beiden Anlässen Festkleidung erwünscht ist. 

5 – Q1: Ausweitung des Präsenzunterrichts

In seiner 23. Schulmail vom gestrigen Freitag informiert das Schulministerium über die Auswirkungen der veränderten Pandemie-Lage in NRW auf den Schulbetrieb. 

Nachdem eine erhebliche Verlangsamung des Infektionsgeschehens feststellbar sei, hätten RKI und Schulministerium eine Neubewertung der Risiken vorgenommen mit dem Ergebnis, dass die Ausweitung des Schulbetriebes noch vor den Sommerferien angezeigt ist. 

Außerdem solle nach den Sommerferien, sollte sich das Infektionsgeschehen weiterhin rückläufig bzw konstant entwickeln, der Regelbetrieb in allen Schulformen wiederaufgenommen werden. 

Für unsere Schule bedeutet die Ausweitung des Präsenzunterrichtes, dass die Q1, der Abschlussjahrgang des nächsten Jahres, ab Montag, den 15.06., bis Donnerstag, 25.06., nachmittags, die Jahrgangsstufen 5 – Eph weiterhin vormittagsunterrichtet werden. Diese Regelung gilt ab dem 15.06. für die vorletzte und die letzte Schulwoche, für die wir bisher keinen konkretisierten Plan bekanntgegeben hatten. Auch am 18.06. und 19.06. findet Unterricht statt. 

Wir freuen uns darüber, dass die Unterrichtstage vor den Sommerferien noch intensiv fürs Nacharbeiten und auch Vorentlasten des neuen Schuljahres im Sinne der SuS genutzt werden können, bevor diese nach den Zeugnissen am 26.06. in die langen Sommerferien gehen. 

Konkrete Stundenpläne für die letzten zwei Schulwochen folgen bis spätestens Mittwoch, 10.06.20. 

Dank

Die gute Zusammenarbeit aller am Schulleben Beteiligten (Eltern, Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer) und die gegenseitige Unterstützung, außerdem das vorausschauende und umsichtige Verhalten haben uns geholfen, bis heute gut durch die schwierige Zeit der Krise zu kommen. Wir danken allen dafür von Herzen! 

Die Schulleitung

E. Schulte Huxel und B. Wieschhörster

Samstag, 30. Mai 2020, 17.15 Uhr

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler!

Nach dieser Woche sind inzwischen alle Klassen und die Kurse unserer Oberstufe wieder in der Schule gewesen. Die Freude über das Wiedersehen der Mitschülerinnen und Mitschüler und auch der Lehrerinnen und Lehrer war groß – im Unterricht „von Angesicht zu Angesicht“ fühlten sich nach Aussage der Kinder und Jugendlichen alle wieder richtig wohl. 

Die schriftlichen Abiturprüfungen sind inzwischen abgeschlossen – unsere Entscheidung, an den Prüfungstagen ausschließlich die Prüflinge im Haus zu haben, wurde von Eltern und Prüflingen als sehr positiv wahrgenommen. Deswegen wird es auch an den Tagen der Pfingstwoche, an denen 122 Abiturientinnen und Abiturienten ihre mündlichen Prüfungen ablegen, keinen weiteren Unterricht in anderen Jahrgangsstufen geben, damit wir uns gänzlich auf die Prüflinge konzentrieren können, sodass wir in wenigen Wochen wahrscheinlich sagen können, dass das Abitur 2020 an unserer Schule in der gebotenen Ruhe und – trotz corona – völlig störungsfrei ablaufen ist.

Die Stundenpläne für die drei Unterrichtstage in der „Fronleichnamswoche“ sind Ihnen und euch inzwischen zugegangen. Die konkreten Pläne für die Woche ab 15.06.20 folgen. 

Derzeit ist in der Planung, für die Nachmittage einen freiwilligen Ergänzungsunterricht anzubieten. Sollten wir das realisieren können, werden Sie und Ihre Kinder rechtzeitig informiert. 

Auch für die letzte Schulwoche vom 22.06. bis 26.06. ist es unser Ziel, vor den Sommerferien nochmals all unseren Schülerinnen und Schülern Gelegenheit zum Unterricht zu geben. Je nach dem Stand des Infektionsgeschehens weichen wir möglicherweise von dem Stundenplan der vorangegangenen Wochen leicht ab. Die Zeugnisse werden zum Ende dieser Woche ausgegeben. 

Unseren Abiturientinnen und Abiturienten wünschen wir viel Erfolg auf der Zielgeraden und all unseren Eltern, Schülerinnen und Schülern, Kolleginnen und Kollegen ein frohes Pflingstfest!

Die Schulleitung

E. Schulte Huxel und B. Wieschhörster

Sonntag, 24. Mai 2020, 21.00 Uhr

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler!

Auf die kommende Woche haben sich viele gefreut: endlich dürfen auch die Jahrgangsstufen 5 – Eph zum Unterricht in die Schule kommen!
Den Übersichtszeitplan bis zu den Sommerferien haben Sie in der letzten Woche an dieser Stelle erhalten, über die Klassen- und Stufenleitung Ihrer Kinder kennen Sie inzwischen auch die jeweilige Tagesplanung nach einem besonderen Stundenplan.

Für die Jahrgangsstufen 5 – 8 gelten in dieser Woche 75-Minuten-Einheiten, die 9 und Eph unterrichten wir in 60-Minuten-Einheiten. In diese Einheiten sind jeweils kleine Pausen integriert – auf die großen allgemeinen Pausen verzichten wir aus Infektionsschutzgründen. Die Lerngruppen werden für die einzelnen Stunden geteilt, sodass jeweils nur die Hälfte der Klasse in einem Raum sitzt – so ist der nötige Abstand auf jeden Fall gesichert.

Unsere größten Räume, die Sporthalle und die Cafeteria/Aula, haben wir so bestuhlt, dass wir diese unter Einhaltung der Abstandsregeln auch für Klausuren und für den Unterricht nutzen können. Dieses ist durch das Schulministerium ausdrücklich gestattet.

Selbstverständlich werden wir alle Schülerinnen und Schüler, die nach langen Wochen erstmalig wieder in der Schule sind, über die neuen Verhaltensregeln in der Schule hinsichtlich des Infektionsschutzes aufklären und die Einhaltung überwachen und einfordern.
Bitte geben Sie Ihrem Kind eine Mund-Nase-Bedeckung zur Nutzung auf den Fluren, auf dem Schulhof, in den Sanitärbereichen und auf den weiteren Verkehrsflächen mit. Wir empfehlen das Tragen dringend – am Platz kann die MNB abgenommen werden. Wir wissen um Ihre Unterstützung und freuen uns, wenn Sie vor dem Schulbesuch noch einmal mit Ihren Kindern Grundsätzliches zu Hygienemaßnahmen besprechen.

Nach der Pfingstwoche, in der für Ihre Kinder kein Unterricht vor Ort stattfindet, da wir an drei Tagen die mündlichen Abiturprüfungen durchführen werden, werden wir Ihre Kinder nach dem schon kommunizierten Übersichtsplan unterrichten, allerdings wird es – Stand heute – für alle Stufen 60-Minuten-Einheiten geben. Welche Fächer neben Deutsch, Mathematik, Englisch, 2. Fremdsprache unterrichtet werden, dazu folgt noch ein Plan.

Der Unterricht wird hauptsächlich vormittags stattfinden – möglicherweise wird es an einigen Tagen im Juni für bestimmte Jahrgangsstufen noch freiwillige Nachmittagsangebote in einigen naturwissenschaftlichen, geisteswissenschaftlichen oder musisch-künstlerischen Fächern geben.

Für die Versetzung in diesem Jahr hat das Schulministerium die üblichen Versetzungsbestimmungen ausgesetzt und dafür schulrechtliche Änderungen in den Ausbildungs- und Prüfungsverordnungen vorgenommen.

Zusammengefasst gelten in diesem Jahr folgende Regelungen:

Klasse 6: die Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 gehen nach der Erprobungsstufe in Klasse 7 über. Die Eltern entscheiden über den Verbleib am Gymnasium, die Schule berät sie dabei.
Klasse 7, 8: die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 und 8 gehen in die jeweils darüber liegende Jahrgangsstufe über, auch wenn sie die Leistungsanforderungen, die nach „alter“ Versetzungsbestimmung notwendig waren, nicht erfüllen. Auch in diesem Falle entscheiden die Eltern über den Besuch der nächsthöheren Jahrgangsstufe oder den Verbleib in der jetzigen, die Schule berät sie dabei.
Klasse 9: die Schülerinnen und Schüler erwerben nach erfolgreicher Beendigung der Klasse 9 die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe. Bei Nicht-Erreichen der Leistungsanforderungen dürfen sie in diesem Jahr in mehreren Fächern eine Nachprüfung machen, um das Ziel des Übergangs in die Eph zu erreichen.
Eph: die Schülerinnen und Schüler erwerben nach erfolgreicher Beendigung der Eph den mittleren Schulabschluss. Bei Nicht-Erreichen der Leistungsanforderungen dürfen sie in diesem Jahr in mehreren Fächern eine Nachprüfung machen, um den mittleren Schulabschluss zu erreichen.
Q1: die Schülerinnen und Schüler erwerben nach erfolgreicher Beendigung der Q1 den schulischen Teil der Fachhochschulreife. Bei Nicht-Erreichen der Leistungsanforderungen dürfen sie in diesem Jahr in mehreren Fächern eine Nachprüfung machen, um den schulischen Teil der Fachhochschulreife zu erreichen.

Bitte lassen Sie sich unbedingt von der Klassen- oder Stufenleitung beraten und nehmen Sie bei Fragen oder Sorgen Kontakt auf. Diese Lehrerinnen und Lehrer sind über ihre dienstlichen Mailadressen (s.homepage) zu erreichen.

Unsere Abiturientinnen und Abiturienten haben fast alle Abiturklausuren geschrieben und bereiten sich gerade auf die mündlichen Prüfungen in der Pfingstwoche vor. Die Prüfungen sind bisher ruhig und ohne besondere Vorkommnisse abgelaufen, worüber wir alle uns sehr freuen. Derzeit werden Überlegungen zum Abschlussgottesdienst und die Übergabe der Zeugnisse angestellt.

Wir wünschen den Prüflingen weiterhin viel Erfolg und drücken die Daumen!

Wir freuen uns schon sehr darauf, euch alle gesund wiederzusehen!

Die Schulleitung
E. Schulte Huxel und B. Wieschhörster

Samstag, 16. Mai 2020, 10.00 Uhr

Abitur 2020

Die ersten Abiturklausuren sind geschrieben, weitere liegen in der kommenden Woche noch vor den Abiturientinnen und Abiturienten. Die Prüfungen sind bisher sehr ruhig und störungsfrei abgelaufen: die Entscheidung, für die Klausuren kleine Räume mit wenigen Prüflingen zu wählen, was hohe Kapazitäten an Raum und Personal erfordert hat, statt in der Aula oder Sporthalle alle zugleich unterzubringen, hat sich bewährt und ist von den Prüflingen und von Eltern sehr begrüßt worden. Lobenswert ist das Verhalten der Prüflinge, die sich ganz genau an die Vorgaben zum Infektionsschutz gehalten haben. 

Die mündlichen Abiturprüfungen finden vom 03. Juni bis 05. Juni 20 statt. Die detaillierten Prüfungspläne hängen ab 28.05. (13.30 Uhr) in der Schule aus.

Wir wünschen den Prüflingen weiterhin viel Erfolg und drücken die Daumen!

Q1

Der Unterricht in der Q1 hat begonnen und wird fortgeführt – einige Kurse werden am Vormittag, einige am Nachmittag unterrichtet werden. Auch Klausuren werden noch stattfinden: Mo 25.05., Di 26.05., Mi 27.05., Fr. 29.05. (Stand heute). 

Wir bitten auch die Schülerinnen und Schüler der Q1, die Maßnahmen zum Infektionsschutz ernst zu nehmen. 

Schulbesuch der 5 – 9 und Eph

Viele der Schülerinnen und Schüler der SI und der Eph haben – so reizvoll das Ruhen des Unterrichts im Einzelfall auch gewesen sein mag – schon länger darauf gewartet, endlich wieder in die Schule zu gehen. 

Der Zeitplan zeigt die Übersicht über den Unterricht der einzelnen Jahrgangsstufen bis zu den Sommerferien. Selbstverständlich kann es je nach Infektionsgeschehen oder aus organisatorischen Gründen Änderungen geben – insofern ist der Zeitplan vorläufig. Entsprechende Informationen werden über die Klassenlehrerinnen und -lehrer oder über die homepage gegeben.

Die Klassen 5 werden schon in der kommenden Woche in die Schule kommen dürfen. Sie erhalten bei ihren Klassenlehrerinnen eine Hygieneeinweisung und machen sich vertraut mit den besonderen Bedingungen, die nun in der Schule vorherrschen. Damit Schule ein sicherer Ort für alle bleibt. Und natürlich sehen sie ihre Freunde und Freundinnen wieder … aber mit Abstand bitte!

Ab dem 26.05.20 werden auch die Klassen 6, 7, 8, 9 und die Jahrgangsstufe Eph unterrichtet. Selbstverständlich findet auch der Unterricht unter Einhaltung der Hygienevorgaben statt: die Lerngruppen werden, wenn nötig, geteilt, um die Vorgaben des Schulministeriums uneingeschränkt einzuhalten.

In der Pfingstwoche findet kein Unterricht statt, weil 122 Abiturientinnen und Abiturienten an drei Tagen die mündlichen Prüfungen absolvieren. Die Planung der letzten Schulwoche ist derzeit noch in Arbeit. 

Details zu den Plänen folgen am Beginn der kommenden Woche. 

Klassenarbeiten und Klausuren

Bis zu den Sommerferien werden keine Klassenarbeiten in der SI und keine Klausuren in der Eph geschrieben.

Beratung bei den Klassenlehrerinnen und -lehrern

Da der Elternsprechtag in der gewohnten Form nicht stattfinden konnte und weiterhin nicht kann, bitten wir darum, bei Beratungsbedarf unbedingt Kontakt mit der Klassenleitung Ihres Kindes aufzunehmen. Vereinbaren Sie einen Telefonberatungstermin – die Lehrerinnen und Lehrer stehen Ihnen dafür selbstverständlich zur Verfügung.

Wahl zur 2. Fremdsprache für die Klassen 6

Am Wochenbeginn erhalten die Schülerinnen und Schüler Informationen zu den Fächern Französisch und Latein und die Wahlzettel über die jeweilige Klassenleitung.

Wir freuen uns schon sehr darauf, euch alle gesund wiederzusehen!

Die Schulleitung

E. Schulte Huxel und B. Wieschhörster

Samstag, 9. Mai 2020, 19.30 Uhr

Start des Unterrichts für die Q1 ab 11.05.20

Am Montag startet der Unterricht für die Q1 in den beiden Leistungskursen. Der Unterrichtstag beginnt um 8.30 Uhr und endet um 13.30 Uhr. Die Schülerinnen und Schüler werden in einem ersten Unterrichtsblock (8.30 Uhr – 11.00 Uhr) in dem einen, in einem weiteren Block (11.00 Uhr – 13.30 Uhr) in dem anderen Leistungskurs in parallelen Kleingruppen unter Einhaltung der Abstandsreglungen von dem Fachlehrer/der Fachlehrerin unterrichtet. 

Der nächste Unterrichtstag für die Q1 kann leider erst Freitag, der 15.0520, sein, da die Tage der schriftlichen Abiturprüfungen frei bleiben müssen. Das ist der Tatsache geschuldet, dass unser Abiturjahrgang 2020 mit 122 Abiturientinnen und Abiturienten ein sehr großer Jahrgang ist und aufgrund der strikt einzuhaltenden Vorschriften des Infektionsschutzes räumlich und personell sehr hohe Kapazitäten benötigt. 

Außerdem benötigt durch die Infektionsschutzvorgaben auch jeder weitere Jahrgang in der Schule für sich viel mehr Räume und Lehrkräfte als gewöhnlich.

Zunächst werden die Kurse der Q1 unterrichtet, die wegen der Schulschließung kurz vor der Klausur standen, diese aber nicht mehr schreiben konnten. Für diese Kurse muss sichergestellt sein, dass zumindest eine Klausur geschrieben wird, „um so zu einer angemessenen Leistungsbeurteilung kommen zu können“ (20. Schulmail).

Für den Schulstart am Montag sind die Schülerinnen und Schüler über ihre Fachlehrerinnen und -lehrer informiert – für den Unterricht am Freitag, den 15.05.20, und in der darauf folgenden Woche folgen Informationen zu einem späteren Zeitpunkt über die Fachlehrkräfte.

Selbstverständlich erwarten wir, dass die Schülerinnen und Schüler der Q1, die erstmalig seit längerem wieder in der Schule sind, sich an die inzwischen allgemein kommunizierten Abstands- und Hygieneregeln strikt halten. 

Desinfektionsmittelspender stehen an den Eingängen zur Verfügung. Nach Betreten der Schule sind die Sanitäranlagen aufzusuchen und die Hände gründlich zu waschen, die Kursräume sind zügig aufzusuchen, auf den Fluren und Treppen herrscht ein Rechtsgehgebot, in einigen Treppenhäuser ein „Einbahnstraßensystem“, die einzunehmenden Sitzplätze sind gekennzeichnet, in und vor der Schule gilt ein Annäherungs- und Versammlungsverbot.

Auf den Fluren und „Verkehrsflächen“ ist das Tragen einer MNB dringend empfohlen. Im Kursraum ist das Tragen nicht notwendig, da dort die Abstandsgebote eingehalten werden können.

Start in die Abiturprüfungen ab 12.05.20

Nach Ausgabe der Zulassungen am Freitag letzter Woche starten am Dienstag die Abiturklausuren. Die Termine der einzelnen Fächer sind längst kommuniziert und können (zur Sicherheit) weiterhin auf der Schulministeriumsseite nachgelesen werden. 

Zur Erinnerung: Beginn der Klausuren ist landesweit um 9.00 Uhr.

Die Prüflinge finden sich bitte mindestens eine Viertelstunde vor 9.00 Uhr in der Schule ein. Sofern sie den Prüfungsraum durch die Lehrkraft noch nicht mitgeteilt bekommen haben, werden Informationen an den Eingängen ins Gebäude bereitgehalten. 

In den Prüfungsräumen werden den Prüflingen die Sitzplätze zugewiesen. 

Bitte dabeihaben: MNB (empfohlenerweise in der Schule zu tragen bis zum Sitzplatz) und Einmalhandschuhe. Letztere müssen dann getragen werden, wenn während der Klausur ein Prüfling auf von der Schule zur Verfügung gestelltes Material (Duden, Formelsammlung….) zugreifen möchte.

Selbstverständlich darf während der Abiturklausuren getrunken und gegessen werden! 

Nach Beendigung der Abiturklausur muss das Schulgebäude und -gelände sofort verlassen werden; Gruppenbildungen (auch außerhalb des Schulgelände) sind strikt zu vermeiden.

Start des Unterrichts für alle weiteren Jahrgangsstufen

In seiner 20. Mail vom 06.05.20 verfügt das Schulministerium, dass ab dem 11. Mai in erster Linie die Schülerinnen und Schüler der Q1 in die Schule kommen. „Ab dem 26. Mai, dem Tag nach dem Haupttermin der Abiturprüfungen, kommen….Schülerinnen und Schüler aus allen Jahrgangsstufen im Rahmen der vorhandenen personellen und räumlichen Kapazitäten im annähernd gleichen Umfang bis zum Ende des Schuljahres dazu“ (https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/200507/index.html).

Das ganze Kollegium freut sich sehr darauf, alle Schülerinnen und Schüler ab Ende Mai (klassen-, jahrgangsstufenweise) wiederzusehen. Abstandsgebote und Hygienevorschriften werden zur Teilung der Lerngruppen führen, auch zur Reduzierung der täglich in der Schule erlaubten Schülerzahl. 

Alle Planung wird in Abhängigkeit vom jeweils aktuellen Infektionsgeschehen stehen. 

Wir sind optimistisch, dass nach dem störungsfreien Start der Lernangebote für die Q2 auch die weitere Schulöffnung gelingen wird. Das speziell auf unsere Gegebenheiten ausgearbeitete Hygienekonzept stellt die Gesundheit aller sicher – und die hat oberste Priorität. 

Wichtig bleiben somit nach wie vor das Lernen auf Distanz und die wiederholte Bitte darum, Geduld zu haben bis zum Schulstart. Auch die Rückgabe noch ausstehender Klassenarbeiten oder Klausuren muss noch warten. 

Eure Lehrerinnen und Lehrer freuen sich auf euch!

Die Schulleitung

E. Schulte Huxel und B. Wieschhörster

Dienstag, 5. Mai 2020, 11.30 Uhr

Im Widerspruch zur Aussage in der 17. Schulmail vom 30.04.20 sind wir durch die 19. Schulmail angewiesen, das Unterrichtsangebot für die Q1 am Mittwoch, 6. Mai und Donnerstag, 7. Mai auszusetzen. Weitere Informationen folgen frühestens am Ende dieser Woche.

Sonntag, 3. Mai 2020, 10.30 Uhr

Rückblick auf die Schulöffnung für die Lernangebote (ab 23.04.20)

Seit dem 23.04.20 führen wir – den Vorgaben des Schulministeriums entsprechend – für die Abiturientinnen und Abiturienten unserer Schule unter strikter Einhaltung aller Hygienemaßnahmen Lernangebote durch. Diese sind fast ausnahmslos von den Abiturientinnen und Abiturienten wahrgenommen worden. 

Wir haben festgestellt, dass die Abiturientinnen und Abiturienten sich vorbildlich an die Maßgaben der Schulleitung zum Infektionsschutz gehalten haben: Abstands-, Hygiene- und Zutrittsregelungen wurden genau eingehalten, fast jeder trug die nicht vorgeschriebene, aber dennoch empfohlene Mund-Nase-Bedeckung. 

Lernangebote für die Q2 (ab 04.05.20)

Die Lernangebote für die Q2 werden am kommenden Montag, den 04.05.20, und am Dienstag, den 05.05.20, für das 3. und 4. Abiturfach fortgeführt. Die Räume und Gruppenzusammensetzungen bleiben dieselben wie in der ersten Woche. Darüber sind die Abiturientinnen und Abiturienten durch ihre Fachlehrer bereits informiert. 

Unterricht für die Q1 (ab 04.05.20 bzw. 06.05.20)

Für die Q1 als Abschlussjahrgang des kommenden Jahres informiert das Schulministerium nochmals in seiner 17. Schulmail vom 30.04.20: „… die Länder haben gemeinsam mit der Ministerpräsidentenkonferenz am 15. April 2020 entschieden, dass ab dem 4. Mai 2020 vorzugsweise die 4. Grundschulklassen sowie die Abschlussklassen des kommenden Jahres in den Unterricht zurückkehren können“ (https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/2004302/index.html).

Für die Grundschulen wird darüber hinaus spezifiziert, dass der Unterricht wegen notwendiger Vorbereitungen erst am Donnerstag, 07.05.20 beginnt – nicht aber für die Abschlussklassen, also unsere Q1. 

Um die Vorgaben des Infektionsschutzes zu erfüllen, werden wir mit dem Unterricht der Q1 erst dann beginnen, wenn ab Mittwoch, 06.05.20, die Q2 nicht mehr im Hause ist. 

Der organisatorische Rahmen entspricht dem, den wir bei den Lernangeboten der Q2 gesetzt haben: am Mittwoch findet Unterricht in der einen, am Donnerstag in der anderen Leistungskursschiene statt. Die Kurse werden in Kleingruppen aufgeteilt und diese blockweise nacheinander unter Einhaltung halbstündiger Hygienepausen unterrichtet. Die Lehrerinnen und Lehrer informieren ihre Schülerinnen und Schüler über den bisher üblichen Kommunikationsweg und nennen Zeitpunkt und Raum ihres Unterrichts.

Für die Schülerinnen und Schüler: Die Schule darf nur zu dem Zweck der Teilnahme am Unterricht betreten werden, ein längerer Aufenthalt vorher oder nachher (auch vor der Schule) ist untersagt. Ebenso natürlich auch die Gruppenbildung, so schwer das auch sein mag …

An der Pforte und am Tor werden aufsichtsführende Lehrerinnen und Lehrer den Zutritt aufs Schulgelände regeln und Informationen zum Infektionsschutz ausgeben. 

Am Freitag, 08.05.20 wird es wegen der Ausgabe der Zulassungen für die Q2 keinen Unterricht für die Q1 geben. Ein Plan für den Unterricht in der Woche ab 11.05.20 folgt zu einem späteren Zeitpunkt. 

Ausgabe der Zulassungsbescheide der Q2

Der Ausgabetermin der Zulassungsbescheide ist vom Schulministerium auf Freitag, den 08.05.20, festgelegt worden. 

Um die Gesundheit aller zu schützen, werden wir die Zulassungen nach einem strikt einzuhaltenden Zeit-, Raum- und Zutrittsplan ausgeben. Über den je individuellen Termin sind die Abiturientinnen und Abiturienten inzwischen schriftlich informiert. 

Auch wenn dieser Tag sicherlich ein besonderer ist, so bitten wir im Sinne aller wieder eindringlich um Einhaltung der bekannten Abstands- und Hygieneregeln.

Mund-Nase-Bedeckung

Das Tragen einer Mund – Nase – Bedeckung bei Zutritt auf das Schulgelände, bei Eintritt in das Schulgebäude, beim Begehen der Verkehrsflächen (Flure, Treppenhäuser, Schulhof …) ist dringend empfohlen. 

Elternsprechtag

Der für den 06. Mai geplante Elternsprechtag muss entfallen. Ob er noch in diesem Schuljahr vor den Sommerferien – in welcher Form auch immer – stattfinden kann, werden die kommenden Entwicklungen zum Thema Corona zeigen.

Selbstverständlich sind alle Lehrerinnen und Lehrer über die Dienstmail für die Eltern zu erreichen – darüber können individuell mögliche Settings für eine Beratung abgesprochen werden, die dem Infektionsschutz entsprechen. 

Wahl zur 2. Fremdsprache für die Klassen 6

Die Vorbereitungen für die Wahl zur 2. Fremdsprache werden derzeit in der Schule getroffen: die Fachschaften Latein und Französisch bereiten Informationen für die Schülerinnen und Schüler und deren Eltern vor, die wir allen gemeinsam mit den Wahlzetteln zukommen lassen werden. Darüber wird es in Kürze über die Klassenlehrerinnen und -lehrer weitere Informationen geben. 

Bei Fragen und Unsicherheiten sollte Kontakt mit der Schule aufgenommen werden.

Lernen auf Distanz

Für die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I und der Eph gilt zunächst weiterhin das Lernen auf Distanz. Sobald das Schulministerium Konkretisierungen ausgibt, werden wir diese an dieser Stelle kommunizieren und bitten … um Geduld.

Die Schulleitung

E. Schulte Huxel und B. Wieschhörster

Samstag, 18. April 2020, 21.30 Uhr

Wiederaufnahme des Schulbetriebes/Teilöffnung der Schule

Auf Beschluss der Landesregierung NRW werden wir schrittweise den Schulbetrieb wieder aufnehmen. Den Vorgaben des Ministeriums entsprechend (https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/200416/index.html) gilt ab der kommenden Woche für unsere Schule: 

Abitur 2020

Ab Donnerstag, 23. April 2020, werden wir für unsere Abiturientinnen und Abiturienten Lernangebote zur Vorbereitung der Abiturprüfungen vorhalten. Das Schulministerium erläutert in der 13. Schulmail, dass es bei den Vorbereitungen nicht um die Wiederaufnahme des Unterrichts nach Stundenplan geht, sondern dass die Abiturientinnen und Abiturienten in ihren jeweiligen Prüfungsfächern noch einmal gezielte Lernangebote erhalten. Die Wahrnehmung dieser Angebote ist freiwillig, wird aber durch unsere Lehrerinnen und Lehrer und die Schulleitung wärmstens empfohlen.

Die Lernangebote der einzelnen Prüfungsfächer werden auf einzelne Tage aufgeteilt: 

  • Donnerstag, 23.04.: Leistungskurse der 1. Schiene
  • Freitag, 24.04.: Leistungskurse der 2. Schiene
  • Montag, 27.04.: Grundkurse des 3. Abiturfaches
  • Dienstag, 28.04.: Grundkurse des 4. Abiturfaches

Danach folgt ein neuer Plan. 

Allen Vorgaben des Hygieneschutzes folgend werden wir nur Kleinstgruppen in entsprechend großen Räumen zulassen. Das heißt, dass die Kurse entsprechend geteilt werden und die kleinen Gruppen nacheinander blockweise bei der jeweiligen Kollegin/dem jeweiligen Kollegen betreut werden. Großzügige Hygienepausen bzw. Wechselphasen werden eingeplant. Nähere Details werden wir zu Beginn der Woche bekanntgeben. 

Bei aller Planung hat die Gesundheit der Schülerinnen und Schüler, der Lehrerinnen und Lehrer und der weiteren in der Schule Beschäftigten oberste Priorität. 

Einführungsphase, Q1 und Sekundarstufe I

Auch wenn die Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase mit dem mittleren Schulabschluss, den sie anstreben, einen Abschluss erhalten, so fallen sie nach der Vorgabe des Schulministeriums dennoch nicht unter die Gruppe der Jahrgänge, die als Abschlussjahrgänge ab dem 23.04. Lernangebote in der Schule erhalten. Sie werden genauso wie die Schülerinnen und Schüler der Q1 und der Sekundarstufe I erst ab dem 04.05. stufenweise wieder in die Schule kommen dürfen.

Wie dieses konkret erfolgen kann, wird erst Ende April feststehen. 

Bis dahin gilt, dass alle Schülerinnen und Schüler weiterhin durch ihrer Lehrerinnen und Lehrer „Betreuung auf Distanz“ erhalten. 

Die Schulleitung

E. Schulte Huxel und B. Wieschhörster

Montag, 30. März 2020, 21.00 Uhr

Abitur 2020

Am 27.03.2020 hat Schulministerin Yvonne Gebauer mitgeteilt, dass der Termin für den Beginn der Abiturprüfungen um drei Wochen verschoben wird.  In der heutigen 11. Schulmail des Ministeriums wird Folgendes konkretisiert: 

Die schriftlichen Abiturprüfungen werden ab Dienstag, 12.05.20, bis Montag, 25.05.20, stattfinden. Die Reihenfolge der Klausuren liegt noch nicht fest, wird aber durch das Schulministerium zeitnah bekanntgegeben.  Auch an dem Brückentag nach Christi Himmelfahrt (22.05.20) wird eine Abiturklausur geschrieben.

Die Termine für die mündlichen Prüfungen im 4. Fach und die (freiwilligen) Prüfungen im 1. – 3. Fach werden durch die Schule festgelegt und zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben. 

Das Schulministerium geht – Stand heute – davon aus, „“dass der Unterricht unmittelbar oder zeitnah nach den Osterferien – zumindest für die Schülerinnen und Schüler in den Abschlussjahrgängen – wiederaufgenommen werden kann oder in Abstimmung mit den Gesundheitsbehörden zumindest die Schulgebäude für Klausuren genutzt werden können“. 

Die erste Konferenz des Zentralen Abiturausschusses (ZAA), durch die die Schülerinnen und Schüler zur Abiturprüfung zugelassen werden, wird für alle Schulen neu auf den 07.05.20 festgelegt, der Unterricht für alle angehenden Abiturientinnen und Abiturienten endet am Freitag, 08.05.20.

Die Schulleitung

E. Schulte Huxel und B. Wieschhörster

Dienstag, 24. März 2020, 12.30 Uhr

Erreichbarkeit der Schule

Das Sekretariat unserer Schule sowie die Schulleitung sind montags bis freitags bis zum Beginn der Osterferien täglich von 8.00 – 12.00 Uhr telefonisch zu erreichen:  02362 – 91270. Außerhalb dieser Zeiten sind die Schule und die Schulleitung per E-Mail zu erreichen: gymnasium@st-ursula-dorsten.de  oder e.schulte-huxel@st-ursula-dorsten.de

Die Kolleginnen und Kollegen sind über ihre Dienst-E-Mail-Adresse und über die mit den Schülerinnen und Schülern vereinbarten weiteren Kommunikationswege erreichbar.

Notbetreuung

Ab Montag, 23.03.20, ist das Notbetreuungsangebot für die Kinder der Jahrgänge 5 und 6 von Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen arbeiten, durch das Schulministerium erweitert worden. Es umfasst nun auch ein Betreuungsangebot am Wochenende und in den Osterferien.

An unserem Gymnasium gelten folgende Betreuungszeiten:

montags bis freitags:  8.15 Uhr – 13.30 Uhr,
samstags und sonntags: nach Bedarf
Osterferien: nach Bedarf

Es ist unbedingt notwendig, den Betreuungsbedarf möglichst frühzeitig telefonisch oder per Mail in der Schule anzumelden. Eltern, die das Angebot der Notbetreuung in Anspruch nehmen wollen, müssen durch schriftliche Bestätigung ihres Arbeitgebers nachweisen, dass sie in unverzichtbaren Funktionsbereichen arbeiten.

Lernaufgaben

Die Kolleginnen und Kollegen unserer Schule bemühen sich darum, ihre Schülerinnen und Schüler für die Lernzeit mit sinnvollen Aufgaben zur Wiederholung, Vertiefung, zum Transfer zu versorgen. Das Schulministerium bemerkt dazu, dass die Lernaufgaben so konzipiert werden sollten, dass sie das Lernen der Schülerinnen und Schüler unterstützen und an den Unterricht anknüpfen. Mit dem Lernangebot werde nicht die Erwartung verbunden, der Stundenplan werde in die häusliche Arbeit der Schülerinnen und Schüler verlagert. Es gelte für alle Beteiligten (Lehrkräfte und Eltern), Augenmaß zu bewahren. Dazu ergänzt Matthias Richter vom MSB: „Mit den in angemessenem Umfang bereitgestellten Aufgaben soll erreicht werden, dass der Unterricht nach Beendigung der derzeitigen Maßnahmen nach Möglichkeit ohne großen Vorlauf wiederaufgenommen werden kann“ (msb2003_2301 – Umgang mit dem Corona-Virus an Schulen (9. Mail)). 

Abitur 2020

Nähere Informationen zur Ausgabe der Zulassungen (ursprünglich am 03.04.20) folgen.

Schulgebäude

Nochmals der Hinweis: trotz Ruhens des Unterrichts darf das Schulgebäude zu bestimmten Zwecken betreten bzw. weiterhin teilweise genutzt werden. Dazu muss allerdings sichergestellt sein, dass das „Zusammenkommen einer begrenzten Anzahl von Menschen mit den Zielen des Infektionsschutzes vereinbar ist“ (msb2003_1301 – Umgang mit dem Corona-Virus an Schulen (4. Mail)).

Eine Bitte

Wir bitten unsere Schülerinnen und Schüler: verhaltet euch auch während der Lernzeit in eurem privaten Umfeld nach den Vorgaben des RKI zum Infektionsschutz, damit wir uns alle gesund nach den Osterferien wiedersehen!

Die Schulleitung

E. Schulte Huxel und B. Wieschhörster

Dienstag, 17. März 2020, 15.00 Uhr

Facharbeiten Q1

Die Facharbeiten müssen wie vorgesehen bis Donnerstag, 19. März, allerdings erst bis 15.00 Uhr abgegeben werden. Um mögliche Begegnungen im Schulgebäude zu vermeiden, sendet Eure Dokumente bitte im pdf-Format (ersatzweise docx-Format) an die Adresse facharbeit@st-ursula-dorsten.de. Verwendet als Dateiname zwingend eine Kombination aus Lehrerkürzel, Kurs und Kurzthema, verbunden mit Unterstrichen. Beispiel: Eine Facharbeit für Herrn Wieschhörster im Mathematik-Grundkurs G3 zum Thema „Das Beweisverfahren der vollständigen Induktion am Beispiel von endlichen Summen“ wird gespeichert unter: wis_MG3_Induktion.pdf. Diese Benennung ist sehr wichtig, damit die Arbeit zugeordnet werden kann. Der Anhang ist nicht Bestandteil des Dokuments, muss aber auf Nachfrage des Fachlehrers bzw. der Fachlehrerin nachgeliefert werden können. [Update 16.45 Uhr] Die Bestätigung mit Unterschrift, dass Ihr die Arbeit selbstständig verfasst habt, reicht Ihr zu einem späteren Zeitpunkt nach. [/Update]

Jahrgangsstufe 7

Der Abgabetermin eurer Wahlentscheidung bis Freitag, 20. März bleibt bestehen, kann aber auch formlos per Mail an a.busch@st-ursula-dorsten.de oder über schul.cloud an Andreas Busch erfolgen (Klasse, Name, Erst-, Zweit-, Drittwahl)

Samstag, 14. März 2020, 16.45 Uhr

Gestern informierten wir an dieser Stelle über die Verfügung des MSB über die nrw-weite Schulschließung ab Montag, den 16.03.20. 

Übergangszeit Montag, 16.03.20, und Dienstag, 17.03.20

Der Anordnung des Ministeriums entsprechend ist auch an unserem Gymnasium in der zweitägigen Übergangszeit am Wochenanfang die Betreuung unserer Schülerinnen und Schüler bei Aussetzung des Unterrichts gesichert (Mo, 16.03. von 8.15 – 13.30 Uhr, Di, 17.03. von 8.15 – 12.40 Uhr). 

Schülerinnen und Schüler können die Materialien und Unterlagen, die sie möglicherweise noch in der Schule verwahren, abholen, damit sie diese für die häusliche Studienzeit nutzen können. 

Für die Schülerinnen und Schüler der Eph und der Q1, die von ihren Eltern in der Übergangszeit in die Schule geschickt werden, bleibt das Angebot der Klausuren am Montag und Dienstag zunächst aufrecht. Die Vorgaben des Robert-Koch-Institutes geben den organisatorischen Rahmen der Klausuren vor. 

Den Schülerinnen und Schülern, die am Montag und Dienstag nicht in die Schule kommen, entsteht selbstverständlich kein Nachteil – es gilt das wie auch zu anderen Zeiten übliche Verfahren eines Nachschreibtermins. Dieser wird in der Zeit liegen, in der die Schulen wieder geöffnet sind.

Betreuungsangebot ab Mittwoch, 18.03.20

Die Schließung der Schulen – so das Schulministerium – darf nicht dazu führen, dass Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen arbeiten, wegen auftretender Betreuungsengpässe ihrer beruflichen Tätigkeit nicht mehr nachkommen können. Gemeint sind Berufgruppen, deren Tätigkeit der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung sowie der medizinischen und pflegerischen Versorgung der Bevölkerung und der Aufrechterhaltung zentraler Funktionen des öffentlichen Lebens dient. 

Deswegen werden wir für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6, deren Eltern zu diesen Berufsgruppen gehören, bis zu den Osterferien ein Betreuungsangebot im Vormittagsbereich vorhalten. Für die schulinterne Planung melden sich diese Eltern bitte per Mail bei der Schulleitung (e.schulte-huxel@st-ursula-dorsten.de). Die Betreuung wird durch Lehrerinnen und Lehrer im Rahmen ihrer Dienstverpflichtung durchgeführt.

Abitur

Die Vorabiturklausuren sind an unserer Schule geschrieben. Das Schulministerium schreibt in der Schulmail vom 13.03.20, die vorzeitige Einstellung des Unterrichts habe grundsätzlich keine Auswirkungen auf die Terminsetzungen bei den bevorstehenden Abiturprüfungen. Die Termine blieben zunächst grundsätzlich bestehen. „Selbst für den Fall, dass der Unterricht nicht unmittelbar nach den Osterferien wieder aufgenommen werden sollte, ist vorgesehen, dass die Schulgebäude in Abstimmung mit den örtlich zuständigen Behörden von Abiturientinnen und Abiturienten sowie Lehrkräften genutzt werden können, um an den vorgesehenen Terminen ordnungsgemäße Prüfungen durchzuführen, da die Einstellung des Unterrichts einen generellen prophylaktischen Charakter hat und die Räumlichkeiten selbst nicht betroffen sind.“

Weitere Informationen zur Ausgabe der Laufbahnbescheinigung und der Zulassung (eigentlicher Termin 03.04.20) werden noch bekannt gegeben. 

Studienzeit

Die Einstellung des Unterrichts bedeutet für die Schülerinnen und Schüler, dass sie in dieser Zeit im Eigenstudium Lernmöglichkeiten wahrnehmen (beispielsweise Aufgaben bearbeiten, Referate vorbereiten, Wiederholen).

Die Betreuung der Schülerinnen und Schüler während der häuslichen Studienzeit ab Mittwoch (18.03.20) findet durch die Lehrerinnen und Lehrer auf den untereinander abgesprochenen Kommunikationswegen (schulcloud, E-Mail …) statt. 

Die Studienzeit bedeutet für alle Schulangehörigen nicht, dass die Osterferien zeitlich nach vorne erweitert sind, wenngleich auch die Präsenzzeit in der Schule für die Schülerinnen und Schüler weitestgehend eingestellt, für die Lehrerinnen und Lehrer durch Übernahme von Aufgaben im homeoffice durchaus reduziert ist. 

Die Lehrerinnen und Lehrer sind – wie sonst auch – auch während der Studienzeit der Schülerinnen und Schüler unter ihrer dienstlichen E-Mail-Adresse zu erreichen. 

Schulgebäude

Das Schulgebäude darf trotz Ruhens des Unterrichts zu bestimmten Zwecken betreten bzw weiterhin teilweise genutzt werden. Dazu muss allerdings sichergestellt sein, dass das „Zusammenkommen einer begrenzten Anzahl von Menschen mit den Zielen des Infektionsschutzes vereinbar ist“ (msb2003_1301 – Umgang mit dem Corona-Virus an Schulen (4.Mail)).

Die Informationen zur Situation an unserer Schule im Umgang mit dem Corona-Virus werden ständig an dieser Stelle aktualisiert! 

Die Schulleitung

E. Schulte Huxel und B. Wieschhörster