Theater-AG (Eph-Q2)

.Resized-0024

Die Theater-AG der Oberstufe blickt auf eine jahrzehntelange Tradition an unserer Schule zurück. In der Regel wird in jedem Schuljahr ein Stück gesucht, das mit der jeweiligen Zusammensetzung der spielwilligen Schar realisierbar ist. Deshalb wurden in bunter Folge „Klassiker“ wie Goethes „Faust“ und Schillers „Die Räuber“, typische Schullektüren wie Brechts „Der Gute Mensch von Sezuan“ und Dürrenmatts „Die Physiker“, aber auch Exoten wie Pirandellos „Sechs Personen suchen einen Autor“ und Wilders „Wir sind noch einmal davongekommen“ zur Aufführung gebracht. Gesellschaftskomödien gehören ebenso auf den Spielplan wie idealistische Dramen, episches Theater und moderne Grotesken.

Unter der Leitung von Antje Bartels und Dr. Jürgen Berns üben die Teilnehmer grundlegende Schauspielerfertigkeiten, trainieren Stimme und Bewegung, schlüpfen in ungewohnte Rollen, lernen viel Neues über sich und die Mitspieler. Im ersten Halbjahr treffen sich die Schauspieler wöchentlich einmal, ab Januar wird zweimal pro Woche auf der Bühne der St. Ursula-Realschule geprobt. Es handelt sich bei der Bühne um eine sogenannte Mittelbühne mit etwa 600 möglichen Zuschauern. Die Aufführungen sind in der Regel in der Woche vor den Osterferien, damit auch Abiturienten, für die nach den Ferien die Prüfungen beginnen, an der AG teilnehmen können.

Eine Fotoreihe von der letzten Inszenierung – „Party für eine Leiche“ finden sie unter Galerien