Herbstakademie

Herbstakademie am St. Ursula Gymnasium

Lernen in den Ferien – muss das sein? Das werden sich sicherlich viele fragen, wenn sie die Einladung des St. Ursula Gymnasiums zur Ferienakademie lesen. Jeder Mensch braucht Erholungsphasen, und natürlich auch ein Schüler, so wird mancher denken. Aber macht es Schülern nicht doch gerade in den Ferien Spaß, spannende, interessante neue Angebote aufzugreifen?

Die Ferienakademie ermöglicht dies mit einem vielfältigen Angebot, welches das Bildungsangebot der Schule ergänzt und vertieft. Hier haben Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, losgelöst von Unterricht, Lehrplan und Zensuren in etwas Neues hineinzuschnuppern.

Mit frei gewählten Themen macht das Lernen in den Ferien durchaus Sinn und sogar oft viel Spaß. Kreativität und Interesse für Neues werden geweckt. Hier bietet sich die Gelegenheit, über die Themen des Schulalltags hinaus den eigenen Interessen, Neigungen und auch Fähigkeiten entsprechend Angebote zu nutzen.

Interessierte Schülerinnen und Schüler treffen auf Mitschülerinnen und Mitschüler verschiedener Altersgruppen der Schulgemeinschaft, die ihre Interessen teilen.

In jedem Jahr ist die Resonanz ungeheuer groß. Ca. 100 Schülerinnen und Schüler nehmen das Angebot mit viel Begeisterung an. Auch Geschwisterkinder und Freunde können teilnehmen.

Die meisten Akademieteilnehmerinnen und –teilnehmer kommen am Montagmorgen in gespannter Erwartung in die Schule. Rasch wird der Kontakt hergestellt zwischen den Kursteilnehmerinnen und –teilnehmern, die vermutlich auf einer „Wellenlänge“ liegen.

Viele Elemente des Spaßes, der Entspannung und des persönlichen Gesprächs kommen in den einzelnen Kursen auf, wodurch schnell eine Gemeinschaft entsteht, die vielleicht weit über die drei Tage hinaus prägende und bindende Wirkungen entfalten kann.

Ziel der Akademie ist es, Schülerinnen und Schüler in ihren Fähigkeiten zu fördern, ihnen eine soziale Herausforderung zu bieten, sie miteinander in Kontakt zu bringen und unter Anleitung von qualifizierten Referenten auch an anspruchsvollen Aufgabenstellungen ihres Interessenbereiches zu arbeiten.

Das Angebot der Ferienakademie ist äußerst vielseitig. Während der drei Tage arbeitet jede Teilnehmerin/jeder Teilnehmer in einem Kurs eigener Wahl für eine Dauer von täglich 5 Stunden.

Das gemeinsame Mittagessen hat im Gesamtablauf eine zentrale Bedeutung. Schon hier kann man sich mit den Teilnehmerinnen/Teilnehmern der jeweiligen Kurse austauschen.

Höhepunkt und Abschluss zugleich ist am Mittwochnachmittag die Präsentation der Ergebnisse der Arbeit der drei zurückliegenden Tage.

Die Ferienakademie findet schon seit einigen Jahren am St.Ursula Gymnasium im Rahmen der individuellen Förderung von Schülerinnen und Schülern statt.