Gottesdienst

 

Der Schulgottesdienst ist für Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen ein fester Bestandteil unseres Schullebens. Er bietet die Möglichkeit, außerhalb von Unterricht Gemeinschaft zu erleben und Kreativität zu entfalten. Er stellt einen bewertungsfreien Raum dar und ermöglicht die Auseinandersetzung mit Themen, die sie unmittelbar beschäftigen. Deshalb ist die gemeinsame Vorbereitung der Gottesdienste mit den Schülern ein für uns besonders wichtiges Anliegen im Religionsunterricht. So ergibt sich automatisch eine größere Identifikation der Schülerinnen und Schüler mit den Inhalten des Gottesdienstes und ein größerer Anreiz, in den Gottesdienst zu gehen.

Für die Schülerinnen und Schüler findet einmal pro Woche für eine Jahrgangsstufe ein Gottesdienst statt, in der Regel ein ökumenischer Wortgottesdienst. Zu besonderen Festen (Weihnachten,vor und nach den Ferien und zum Ursulafest) sind die Gottesdienste auch jahrgangsübergreifend oder konfessionell (z.B. Aschermittwoch).

Gemäß dem Grundsatz von Angela Merici „zu raten, nicht zu zwingen“ sind unsere Gottesdienste für die Jahrgangsstufen 5 bis 7 verpflichtend, in den anderen Jahrgangsstufen freiwillig. Für Schüler, die nicht den Gottesdienst besuchen, findet ein Alternativprogramm in den Klassen statt.

Herr Selm und Herr Lamm unterstützen uns zu bestimmten Anlässen als Zelebranten bei den Gottesdiensten.
Herr Maas ist der evangelische Pfarrer unserer Schule.