Delf-Zertifikat

 

Das Sprachzertifikat DELF

Das DELF (Diplôme d’Etudes en Langue Française) ist ein französisches Sprachzertifikat. Dieses Sprachzertifikat, das als einziges vom französischen Staat anerkannt wird, bestätigt den Lernenden ihre Sprachkompetenz. Nach einmaligem Bestehen der verschiedenen Niveaustufen des DELF sind die Diplome unbegrenzt gültig.

Das „DELF scolaire“ richtet sich speziell an jugendliche Schüler/innen. Es ist international anerkannt und dem „Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen“ (GER) angepasst, d.h. das Niveau der Schüler/innen kann einheitlich bestimmt werden, was die Anerkennung der Französischkenntnisse, etwa bei Bewerbungen um einen Studienplatz bzw. einen Arbeitsplatz, erheblich erleichtert. Auf jedem Niveau (A1, A2, B1 und B2) werden mit einer Reihe von Prüfungen die vier Kommunikationskompetenzen bewertet: Textverständnis und Hörverstehen, schriftliche und mündliche Produktion.

Welche Niveaustufe ist für wen geeignet?

DELF A1: 2. Fremdsprache (Beginn Klasse 6): ab 2. Lernjahr (Klasse 7);
3. Fremdsprache (Beginn Klasse 8): ab 1. Lernjahr (Klasse 8)
DELF A2: 2. Fremdsprache (Beginn Klasse 6): ab 3. Lernjahr (Klasse 8/9);
3. Fremdsprache (Beginn Klasse 8): ab 2. Lernjahr (Klasse 9)
DELF B1: Einführungsphase/ Qualifikationsphase 1
DELF B2: Qualifikationsphase 2
B1 gilt europaweit als Orientierung für die „Mittlere Reife“, B2 für das Abiturniveau.

An unserer Schule bereitet die DELF–AG, die einmal pro Woche einstündig stattfindet, auf die DELF-Prüfungen vor. Die AG startet jährlich im Oktober und dauert bis zur Prüfung im Februar/März, deren schriftlicher Teil in unserer Schule stattfindet und deren mündlicher Teil von der Bezirksregierung in Münster organisiert wird. In der AG üben wir gezielt alle vier Fertigkeiten bzw. Kommunikationskompetenzen.

Mehr Information gibt es unter https://www.institutfrancais.de/franzoesisch-lernen/delf-dalf.